Alle Artikel Amerika Reiseberichte

Segeln von Kolumbien nach Panama über San Blas

Das war’s, ich werde sterben. Meine Freunde und Familie nie wieder sehen und von Haien qualvoll gefressen werden. 
Warum bin ich nur auf dieses Boot gestiegen? Hätte ich mir nicht gleich denken können, dass eine Woche auf offener See ein bisschen zu viel des Guten ist? Schon als ich mir wie vorgeschrieben die Tabletten gegen Seekrankheit gekauft habe, hätte ich mich da nicht schon wundern müssen? Dann doch wenigstens gestern, als wir unsere erste Nacht im Hafen verbringen mussten, weil unser Boot für den herrschenden Sturm auf offener See zu klein war. Jetzt lieg ich hier. Es ist Nacht. Und ich rolle immer wieder von der einen zur anderen Seite meines Bettes. Zum Glück ist es dunkel, so dass ich all die Kakerlaken in unserer Kabine nicht mehr sehen kann. Mir ist schlecht. Mein Schlafsack ist nass. Den Wunsch bald einzuschlafen, hab ich längst verworfen, erscheint er mir doch eher wie ein großer naiver Witz. Nur sterben möchte ich nicht. Zumindest nicht heute und vor allem nicht hier, ganz alleine, auf offener See, so mitten in der Nacht im pechschwarzen Wasser. Und dann gibt’s da ja auch noch meine geliebten Freunde, die Haie..Ob die anderen wohl schlafen, ich wüsste nicht wie, aber außer dem tobenden Wind und die kräftigen Wellenschläge, die stets auf unser Segelboot schlagen, höre ich keinen Mucks in der Kabine. 

„SIE KOMMEN! WACHT AUF, SIE KOMMEN!“

Schreit Tamara plötzlich aus der Dunkelheit und steht Sekunden später mitten im Zimmer. 

-„Tamara, was ist los? Wer kommt?“

 

„Wir müssen hier raus!“

Verwirrt steht Tamara im Zimmer und legt sich nach einer Weile wieder wortlos in ihr Bett. Immerhin weiß ich nun, dass ich nicht die einzige bin, die auf den Untergang wartet. 

Segeln von Kolumbien nach Panama 

 

Segeln von Kolumbien nach Panama

Eigentlich ist es eines der schönsten Erlebnisse meiner Reisen gewesen. Eigentlich. Ich liebe das Meer und ich liebe Wellen, auch die großen. Logisch also, dass ich die Idee von Kolumbien nach Panama zu segeln, sofort für großartig empfand. Aber auf das, was kam, war ich trotzdem nicht vorbereitet. Das Meer war nachts so stürmisch, dass unser kleines Segelboot ohne zu übertreiben waagrecht im Wasser hing und wir die Nächte damit verbrachten, auf ein Wunder zu hoffen, dass unser liebes Boot nicht einfach doch umkippt und wir alle gemeinsam im pechschwarzen karibischen Meer untergehen.
Trotz Sonne und Delfinen sah die Situation für die meisten am Tag nicht anders aus. Denn Übelkeit gepaart mit Sonne war keine gute Mischung und vor der Sonne konnte man sich nicht verstecken, da unter Deck die Übelkeit noch unerträglicher war.
Glücklicherweise gehörte ich zu den wenigen, denen es während des Tages großartig ging, so dass ich die unendliche Weite, das Glitzern des Meeres, die Delfine und ja sogar das extreme Schaukeln wirklich genießen konnte.
Nach zwei Tagen kamen wir bei den San Blas Inseln in Panama an und die rauen Zeiten waren nun auch für alle anderen vorbei. Diese Inseln sind ein Traum. Kristallklares, türkises Wasser, weißer Sandstrand, Palmen, riesige Muscheln, Seesterne und viele andere Highlights erwarteten uns…
Wir gingen schnorcheln, fischten unser Abendessen, sangen Lieder am Lagerfeuer und genossen das Leben. Yea, that was paradise on Earth!

 

San Blas auf Instagram:

Oh wie schön ist Panama… #traveling #panama

A photo posted by jassy (@jjaszy) on

Segeln von Kolumbien nach Panama – Die Organisation

 

Welcher Touranbieter:

Generell gibt es sowohl in Kolumbien als auch in Panama (die Tour gibt es auch in die andere Richtung) viele Touranbieter in Cartagena oder Panama City, wo du problemlos ein paar Tage vorher deine Tour vor Ort buchen kannst. 

Alternativ kannst du auch direkt am Hafen ein paar Boote gezielt anfragen, das kann dann allerdings ein wenig länger dauern und macht vielleicht nicht ganz so viel Spaß wie mit anderen Backpackern dieses Erlebnis zu teilen.

Ich würde dir wirklich empfehlen vor Ort zu schauen, welches Boot noch frei ist und bald abfährt, anstatt unnötig im Voraus zu buchen, da am Ende für gewöhnlich sowieso alles anders kommt als geplant. Solltest du doch schon unbedingt recherchieren wollen, dann empfehle ich dir diese Facebook Seite, mit einer Übersicht sämtlicher Boote.

 

Preise:

Auch hier gibt es große Unterschiede in der Dauer, dem Boot, dem Essen und Programm. Geh sicher, dass ihr genügend Tage auf San Blas verbringt, das lohnt sich allemal. Das Essen und der Luxus an Bord wird bei der herrschenden Übelkeit sowieso nebensächlich werden, weshalb ich der Meinung bin, dass sich die günstigeren Varianten schließlich genauso wie die teuren lohnen.

Die Preise variieren für 5 Tage zwischen 350 und 600+ Dollar für Backpacker. Einfach vor Ort schauen und vergleichen.
Angemerkt werden muss jedoch, dass eine Überlandfahrt von Kolumbien nach Panama sehr gefährlich und teilweise gar nicht möglich ist und ein Flug fast das gleiche kostet, nur eben kein Abenteuer für dich bereit hält. Wenn du dann noch den Flug plus die Tour von Panama zu den San Blas Inseln zusammen addierst, wirst du am Ende sogar noch mehr zahlen.

 

Lohnt sich das Segeln von Kolumbien nach Panama für mich?

Es lohnt sich für dich wenn:

  • du Segeln liebst und nicht Seekrank bist
  • du ohnehin die San Blas Inseln sehen möchtest
  • du Flugangst hast
  • du ein Abenteuer erleben möchtest
  • du keine Angst vor Stürmen, Haien, hohem Wellengang, Kakerlaken oder überschwappenden Toiletten hast
  • wenn du die Einsamkeit liebst
  • du Delfine liebst
  • du Sternschnuppen liebst
  • du Seesterne liebst
  • du türkisfarbenes Wasser liebst
  • und Palmen
  • und weiße Sandstrände
  • und überhaupt das Meer
  • also sprich, wenn du offen für Neues bist, deiner Angst den Kampf ansagen möchtest und du bereit bist, das vielleicht größte Abenteuer deines Lebens zu leben. Klingt übertrieben, ist es aber nicht.

 

 

Ich würde es jeden Tag wieder machen…

 

IMG_1906 Segeln von Kolumbien nach Panama Segeln von Kolumbien nach Panama Segeln von Kolumbien nach Panama Segeln von Kolumbien nach Panama Segeln von Kolumbien nach Panama Segeln von Kolumbien nach Panama Segeln von Kolumbien nach Panama

  Segeln von Kolumbien nach Panama Segeln von Kolumbien nach Panama Segeln von Kolumbien nach PanamaSegeln von Kolumbien nach PanamaSegeln von Kolumbien nach PanamaSegeln von Kolumbien nach Panama

Wenn du noch mehr Lust auf Geschichten rund ums Surfen und Backpacking fernab der gewöhnlichen Touristenroute hast, dann folge Mira Mireau auf FacebookGoogle+Twitter oder Instagram. Lass uns Freunde sein!  

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    Zu Fuß nach Indien via Facebook
    7. Dezember 2014 at 12:09

    Guter Bericht. Auf solch eine Überfahrt hätte ich auch echt Lust. :)

  • Reply
    Bam
    14. September 2015 at 15:57

    Von Horrorgeschichten habe ich auch gehört und mich deswegen für den 90$ teuren Flug entschieden und es nicht bereut :) Viva colombia fliegt diese Strecke seit November glaube ich. Der Bericht könnte also mal n update vertragen :)

  • Reply
    Hosting
    30. Mai 2016 at 4:15

    Die Fahrt kannst du auch von Panama nach Cartagena machen. Fabian fahrt ca. drei Mal im Monat hin und her.

  • Reply
    Sabine
    17. Oktober 2016 at 22:05

    Danke für den ausführlichen und unterhaltsamen Bericht! Zu welcher Zeit hast du den Trip gemacht? Ich überlege für Juni/Juli, also „Winter“ in der Gegend. Hast du da Erfahrung? Vielen Dank!

  • Reply
    Jana
    11. Januar 2017 at 16:40

    Wow, klingt echt toll! Hast du Erfahrungen gemacht, wie es mit den Ein- und Ausreisepapieren ist? Habt ihr dann gleich einen Einreisestempel in Panama bekommen? Ich habe gelesen, wenn man auf dem Seeweg kommt, ist die Einreise nach Panama richtig teuer….stimmt das? Oder ist das etwa schon im Preis für die Fahrt miteinbegriffen?

    Vielen Dank schon mal!

  • Leave a Reply

    Follow me on Facebookschliessen
    oeffnen