Alle Artikel Asien Reiseberichte

Inselhopping in Thailand – Geheimtipps für Backpacker

Du planst dein Inselhopping in Thailand??

 

Du weißt nicht mit welcher Insel du starten sollst?

 

Welche Insel ist die schönste?

 

Auf welcher Insel gibt es die besten Partys?

 

Welche Insel bietet noch einsame Strände?

 

Wo kann ich klettern oder tauchen?

 

Keine Sorge, hier erfährst du alles, was du über das Inselhopping in Thailand wissen solltest!

 

 

Inselhopping in Thailand

Es gibt viele, seeeehr viele Inseln in Thailand, wunderschön sind sie alle, aber nur wenige entsprechen wirklich deinen persönlichen Vorlieben. Ich stelle dir hier meine Favoriten für Alleinreisende vor.

Für mich als Alleinreisende ist es sehr wichtig die Möglichkeit zu besitzen andere Backpacker kennenzulernen, um nicht komplett zu vereinsamen. Trotzdem möchte ich auf der anderen Seite meine Reisen nicht 24/7 betrunken auf Partys verbringen, sondern auch die Natur und Menschen erleben, mich in Abenteuer stürzen und Neues entdecken.
Am Ende macht’s für mich die Mischung aus dem Ganzen. Daher stelle ich dir nun genau diese Mischung anHand der Inseln in Thailand vor:

 

PHUKET

Solltest du auf Sextourismus stehen, nichts wie hin zum berühmten Patong Beach, aber dann verlasse auch bitte schnurstracks meine Seite, denn wir beide sind garantiert nicht auf einer Wellenlänge..Sorry Amigo!
Für alle anderen gibt es auf Grund des schlechten Rufes durch Patong Beach die Möglichkeit auf der größten Insel Thailands noch wirklich verlassene Strände vorzufinden, was sich definitiv sehr lohnt.

Da während meines Aufenthalts auf Phuket gerade eine Mutter direkt vor meinem Hostel erschossen wurde und der Täter aus welchen Gründen auch immer nicht geschnappt wurde, war mein Aufenthalt in einem Dormitory mit Vorhängen als Wänden und dem Wissen, dass gerade ein paar Meter von mir entfernt das Leben einer Frau vor den Augen ihrer Kindern erloschen wurde, nicht gerade die schönste Zeit meiner Reise. Daher kann ich leider nur ein einziges Bild von Phuket’s Traumstränden vorzeigen.  Bilder vom Patong Beach spare ich mir an dieser Stelle..

 Inselhopping in Thailand

 

KOH PHI PHI

Möchtest du deine Nächte mit einer Horde feiernder Engländer verbringen, dann bist du auf Koh Phi Phi goldrichtig. Am Mittag stapfst du über die Alkoholleichen am Strand und in der Nacht dringt grauenvolle „Musik“ von David Guetta, Spankers oder Pitbull an deine Ohren…Hell Yeah don’t stop the party.. Oh doch bitte stoppt die Party. SOFORT!

Ein Wort wie ich Tourismus beschreiben würde? –>Koh Phi Phi! Okay das waren drei. Aber die waren auch nötig. Wirklich, nichts gegen Party, aber das was auf Koh Phi Phi tagtäglich abgeht ist ungefähr mit dem Ballermann auf Mallorca zu vergleichen..

Solltest du dich also mal einsam fühlen, bock auf halb nackte betrunkene Backpacker und Ballermann Feeling  haben, dann ist Koh Phi Phi genau dein Ort!

Für alle anderen lohnt sich zumindest der Aufstieg zum Viewpoint und für die, die genug von der ganzen Partymeute haben, kann ich nur empfehlen über den Berg auf die andere Seite der Insel zu wandern. Dort hast du einen wunderschönen Strand nur für dich allein (naja fast zumindest) und sogar ein Guesthouse, indem du munter vor dich hin vereinsamen kannst. Solltest du die Meute, der anderen Seite allerdings doch vermissen, hast du jederzeit die Möglichkeit sie mit einem Wassertaxi zu besuchen.

In der Nähe der Bootsanlegestelle, habe ich mir sagen lassen, gebe es außerdem die Möglichkeit mit kleinen Haien zu schwimmen. Da ich allerdings kein allzu großer Hai Fan bin, kann ich davon leider nicht berichten.

Günstigstes Hostel: The Rock.

 Inselhopping in Thailand Inselhopping in Thailand IMG_8181 Inselhopping in Thailand Inselhopping in ThailandInselhopping in Thailand Inselhopping in Thailand

 

INSEL VON „THE BEACH“

Okay.. listen..die nachfolgenden Zeilen müsst ihr mit großer Aufmerksamkeit zur Kenntnis nehmen und unbedingt ohne Widerrede umsetzen: GEBT EUER GELD FÜR DIE ÜBERNACHTUNGSTOUR ZUM STRAND VON THE BEACH AUS! (Ich werde nicht dafür bezahlt, es ist mein persönlicher Rat)

Wir kennen ihn alle den berühmten Strand vom Film The Beach mit Leonardo DiCaprio und wir alle wollen ihn sehen, erleben und fühlen wie Leo es getan hat. Aber da wir es alle wollen, ist das leider nicht mehr möglich. Denn wir alle sind zu viele Touristen geworden und verpesten nahezu die einst unangetastete Natur. Wenn du aber wie ich ein riesengroßer Fan des Buches und Filmes bist, dann rate ich dir wenigstens dies eine mal auf deiner Reise großzügig dein Geld rauszuschmeißen und anstatt die Tagestour zum Maya Bay gleich die Übernachtungstour zu buchen.

Es war die beste Entscheidung meines Lebens!

Alles beginnt mit einer Tour zu kleinen Inseln und ein paar Schnorcheltrips mit deiner Gruppe von maximal zehn Personen (wir waren gerade mal sechs). Anschließend kommst du passend zum Sonnenuntergang und vorallem pünktlich auf die Minute wenn alle Tagesbootstouren die Insel verlassen an dem wohl schönsten Strand der Welt an. Du hast den Sonnenuntergang demnach voll und ganz für dich alleine während ungefähr 100 Boote von Touristen voll gepackt von dannen düsen und dich voll Neid beäugen. Allein dafür haben sich die, ich glaube es waren 40 Euro, allemal gelohnt. Anschließend gibt es ein Lagerfeuer und es wird gegrillt und gemütlich Wein getrunken. Nach Feiern war keinem von uns zu Mute, viel zu besonders war der Augenblick, als dass man ihn mit simplen Feiern hätte zerstören können. Also suchten wir uns alle getrennt voneinander ein einsames Plätzchen am Strand und rollten unseren Schlafsack aus. Es war die schönste Nacht meines Lebens. Den weichen Sandstrand ganz für sich alleine. Unzählige Sterne und Sternschnuppen leuchten am Himmel. Das schwarze Meer funkelt und leuchtet als wären tausende von magischen Kristallen darin versteckt worden. Die majestätischen Felsenwände ragen an beiden Seiten empor. Und hinter einem lauert der unbekannte düstere Djungel. Ich würde lügen wenn es nicht auch die gespenstischste Nacht meiner gesamten Reisen gewesen wäre, aber genau das machen Abenteuer eben aus. Nervenkitzel gepaart mit Glückseligkeit. 

Noch den ganzen nächsten Vormittag hatten wir den Strand nur für uns alleine und verließen ihn umgehend als wir die ersten 50 Boote in die Bucht reinfahren sahen. Wir sprachen den gesamten Rückweg kein Wort, aber man konnte es in den Augen eines jeden sehen, dieses Funkeln..dieses Funkeln erzeugt durch die Erinnerungen an das Erlebte. 

Hier ein paar Szenen aus dem Film: https://www.youtube.com/watch?v=vbM4f2S7kWE .

UPDATE: Laut http://www.mayabaytours.com/#!sleepaboard-trekksoft/cm1n finden die Übernachtungen nicht mehr auf dem Strand statt, sondern an Deck des Bootes..Dennoch super cool, weil man dadurch immer noch den wunderschönen Strand für sich alleine hat.

 Inselhopping in Thailand

Inselhopping in Thailand Inselhopping in Thailand Inselhopping in Thailand Inselhopping in Thailand Inselhopping in Thailand Inselhopping in Thailand Inselhopping in Thailand Inselhopping in Thailand Inselhopping in ThailandInselhopping in Thailand Inselhopping in Thailand Inselhopping in Thailand Inselhopping in Thailand Inselhopping in Thailand Inselhopping in ThailandInselhopping in Thailand

 

KOH TAO

Bekannt und äußerst beliebt bei Tauchern ist Koh Tao. Diese Insel ist eindeutig ein Muss für jeden Unterwasserfan. Hier dreht sich alles um tauchen, tauchen, tauchen. Aber auch sonst hat die Insel natürlich wieder, wie soll es anders sein, wunderschöne Strände zu bieten und für alle, die gerade von Koh Phi Phi’s Partywelt zu flüchten versuchen, bietet sie außerdem wesentlich mehr Entspannung und Ruhe.

 

Inselhopping in ThailandInselhopping Thailand

 

RAILAY BEACH

Oh god this is paradise! Railay ist keine Insel, sondern liegt am Festland nahe Krabi und ist ohne Zweifel das Paradies auf Erden. Wer genug von all den Touristen hat und erleben möchte wie es wohl vor 20 Jahren im Süden Thailands zu ging, der sollte Railay Beach unbedingt einen Besuch abstatten. Hier findest du außer einem Kletterparadies, Yogakursen, atemberaubend und vorallem leeren Sandstränden rein gar nichts…und das ist genau das Gute an Railay. Auf der Einen Seite des Strandes gibt es ab sechs Uhr abends nicht einmal mehr Strom, was dich noch mehr dazu zwingt dich endlich mit dir, deinen Mitmenschen und der Natur auseinanderzusetzen und all die Party, das Internet, all die Technologien zu vermeiden und dir die Möglichkeit bietet einfach einmal wieder Mensch sein zu können.

 Inselhopping in Thailand IMG_8463 IMG_8470Inselhopping in ThailandIMG_8460Inselhopping in ThailandInselhopping in ThailandInselhopping in ThailandInselhopping in ThailandInselhopping in ThailandInselhopping in ThailandInselhopping in ThailandInselhopping in ThailandInselhopping in ThailandInselhopping in Thailand

 

KOH PHANGAN

Auf Koh Phangan findet die berühmte Full Moon Party statt. Entweder ist das genau dein Ding und du wirst es lieben oder du findest das Ganze richtig beschissen und hasst diese Insel, ein Zwischending gibt es nicht. Die Entscheidung kann ich dir allerdings nicht abnehmen, aber vielleicht ein paar der Fotos.

 Inselhopping in Thailand Inselhopping in Thailand

 

KOH SAMUI

Auf Koh Samui findet wirklich jeder seinen Platz. Hier gibt es zum einen viele Familien in eher teuereren Resorts, aber auch die etwas günstigere Variante, die Strandhütten für Backpacker. Für Zweiteres kann ich die Bungalows ganz am Ende des Chaweng Beaches, sowie am Big Buddha Beach wärmstens empfehlen. Dort findest du Bungalows direkt am Meer für ungefähr 3-10 Euro pro Tag. (Das hängt natürlich stark mit der Saison, sowie deinen Verhandlungskünsten zusammen)
Eine Inseltour mit dem Roller ist auf Koh Samui Pflichtprogramm, da du dir definitiv nicht die Gelegenheit entgehen lassen solltest die einst aus dem Reisebüromagazin bekannten Strände nun endlich live erkunden zu dürfen.

Du stehst auf Kilometer lange weiße Sandstrände, Palmen und türkis blaues Wasser? Dann bist du auf Koh Samui genau richtig!

 

Bungalow für 4 Euro die Nacht!

Blick von der Hängematte

Sonnenaufgang

Home is where your wifi is

Yoga vorm BungalowInselhopping in Thailand

 

 

Du hast dein Inselhopping in Thailand bereits hinter dir???

Dann sei so lieb und hinterlasse einen Kommentar mit deiner Auswahl an Lieblingsinseln in Thailand! <3

 

 

 

Wenn du noch mehr Lust auf Geschichten rund ums Surfen und Backpacking fernab der gewöhnlichen Touristenroute hast, dann folge Mira Mireau auf FacebookGoogle+Twitter oder Instagram. Lass uns Freunde sein! 

You Might Also Like

27 Comments

  • Reply
    Nina
    5. November 2014 at 16:27

    Hi Jasmin,

    schöner Artikel und tolle Tips. Jetzt weiß ich noch besser wo es Ende des Monats hingeht und welche Orte ich mir absolut sparen kann… Danke!

    Liebe Grüsse

    Nina

    • Reply
      Jasmin
      5. November 2014 at 16:29

      Hi Nina,

      das freu mich, dass dir die Auswahl helfen konnte! Ich freue mich von deinem Trip zu hören und wünsche dir eine super Zeit!
      Take care!
      Jasmin

  • Reply
    Sina
    5. November 2014 at 17:46

    Hi Jasmin,

    danke für die Tipps und vor allem für die wundervollen Impressionen. Wir waren auch schon in Thailand unterwegs und suchen noch Anregungen für unseren zweiten Trip im Februar 2015 (juhu!!). Railay Beach gehört auf jeden Fall zu unseren Favoriten. Wir werden aber auch Koh Lanta, Koh Kradan, Koh Bulon und den Khao Sok Nationalpark ausprobieren, um etwas abseits der Touristenströme zu schwimmen.

    Hier haben wir unsere Route vom letzten Mal zusammengefasst:
    http://ferndurst.de/thailand-backpacking-route/

    Lieber Gruß
    Sina & Elisa von Ferndurst

    • Reply
      Jasmin
      5. November 2014 at 17:58

      Hallo Sina und Elisa!

      Wie schön, bis zum Februar ist es ja nicht mehr allzu lang .. :)
      Ja die Touristenströme werden leider immer größer in Thailand..ich bin mal gespannt was ihr von eurer neuen Route berichten werdet!

      Liebste Grüße
      Jasmin

    • Reply
      Jasmin
      7. August 2016 at 21:25

      Hallo, hast du evtl ein Update, wie die jeweiligen Strände/ Inseln waren? Wir fliegen in 2 Wochen mit Baby und suchen „Geheimtipps“ LG Jasmin

  • Reply
    Afan
    14. Januar 2015 at 22:35

    Hi Jasmin,

    der Artikel ist echt super. Ich habe vor knapp 3 Jahren ein Auslandssemester in Thailand gemacht und 6 Monate in diesem wunderschönen Land verbracht. Schön die Bilder zu sehen, da kommen beim lesen Erinnerungen hoch. Ich kann dir nur recht geben mit dem was du berichtest, du hast es auf den Punkt gebracht.
    Eine super Übersicht für Leute die zum ersten mal Nach Thailand wollen und ein Backpacker-Trip vorhaben.
    Ich plane Anfang März einen trip mit meinen freunden, wir wollen nach Thailand und die Inseln bereisen. Ich werde ihnen deinen Blog ans Herz legen.
    Wir werde definitiv am Maya Bay übernachten, danke für den Tip ;-)

    Liebe Grüße
    Afan

    • Reply
      Jasmin
      15. Januar 2015 at 2:32

      Hey Afan,

      Dankeschön, es freut mich, dass dich der Artikel an deine Thailand Zeit zurück erinnert!
      Ich wünsche euch einen unvergesslichen Trip und freue mich auf Berichte vom Maya Bay (natürlich auch vom Rest Thailands;) )
      Safe travels!

      Liebste Grüße
      Jassy

  • Reply
    Tina
    22. Januar 2015 at 16:51

    Liebe Jasmin

    danke für deinen Beitrag, und dafür das du in mir den Wunsch wieder neu entfacht hast, diese Land noch einmal zu besuchen. Ich war schon dort und die Erinnerungen werden wieder lebendig. Einfach wunderschön.

    LG

    Tina

    • Reply
      Jasmin
      22. Januar 2015 at 18:16

      Liebe Tina,

      das freut mich sehr zu hören, ist doch genau das mein Ziel beim Schreiben! :)
      Ich habe aber auch schreckliche Sehnsucht nach der Schönheit des Landes..

      Liebste Grüße
      Jasmin

  • Reply
    Chrissy
    29. Januar 2015 at 18:04

    Hallo Jasmin,

    super Artikel und Danke für Deine so wertvollen Tips :)

    Ich war bereits vor ein paar Jahren (2011) im Norden Thailands – als Backpacker unterwegs aber mit Partner, nun möchte ich alleine nach Thailand reisen…

    Da ich bisher noch nicht im Süden (Phuket & Co) war, meine Frage an Dich:

    Ist es dort als Alleinreisende Frau (33) okay? Sind dort viele Backpacker unterwegs oder eher dieser Massentourismus? Im Norden war es natürlich super für Backpacker :)
    was hattest Du im Süden für einen Eindruck / Gefühl für alleinreisende Frauen?

    Vielen lieben Dank für Deinen tollen Blog :)

    Ganz liebe Grüsse & Danke schon einmal vorab für Deine persönliche Einschätzung :)

    Chrissy

    • Reply
      Jasmin
      1. Februar 2015 at 19:27

      Hallo Chrissy,

      vielen Dank für dein Feedback! :)

      Also es gibt sicherlich mehr Party- und Urlaubstouristen als im Norden Thailands, aber es gibt natürlich auch dort die Backpacker, die wegen der Kultur und der Natur nach Thailand gekommen sind.

      Um ehrlich zu sein, habe ich mich an ein paar Orten alleine manchmal echt schwer getan (Koh Phangan und Koh Phi Phi zum Beispiel), weil ich keine Lust auf wilde Party Nächte mit Urlaubern (großen Gruppen) hatte, aber an anderen Orten fiel es mir total einfach andere Alleinreisende zu treffen..(Zum Beispiel auf Koh Tao, Railay und Tonsai Beach und auch auf Koh Samui)..

      Jede Insel hat eine komplett andere Atmosphäre und zieht verschiedene Backpacker/Urlauber an, ich bin mir wirklich sicher, dass für dich auch eine Insel dabei sein wird. Und auch auf Koh Phangan, in Phuket und Koh Phi Phi gibt es viele Möglichkeiten dem Massentourismus zu entfliehen und dann trifft man natürlich auch auf mehr Backpacker.

      Du wirst alleine eine super Zeit haben, da bin ich mir ganz sicher!!!
      Berichte mir mal, wenn du wieder kommst oder stell mir ruhig noch Fragen, wenn du dir wegen etwas unsicher bist!

      Ganz herzliche Grüße
      Jasmin

  • Reply
    Jenny
    12. März 2015 at 21:35

    Hi,

    kannst du mir sagen von wo genau man die Übernachtungstour zum „the beach“ buchen kann?

    Lg
    Jenny

    • Reply
      Jasmin
      19. März 2015 at 12:59

      Hi Jenny,

      die Tour kannst du ganz einfach auf Koh Phi Phi buchen. Dort hast du eine große Auswahl an verschiedenen Tourangeboten unter anderem jene zum Maya Bay! :)

      Liebe Grüße und viel Spaß!
      Jasmin

  • Reply
    Thailand - 3 Wochen Inselhopping mit Route, Tipps und nützlichen Infos
    17. April 2015 at 19:00

    […] Inselhopping in Thailand – Geheimtipps für Backpacker von Mira-Mireau.com […]

  • Reply
    Sabrina
    6. Mai 2015 at 20:47

    Geil Jasmin! Genau danach habe ich gesucht. Gestern erst habe ich mich durch gefühlte 100 Tabs in meinem Browser gekämpft um herauszufinden wo ich denn nun eigentlich in Thailand auf welche Insel will und alles..

    Deine Zusammenfassung hier ist gold wert und sie landet sofort in meinem Lesezeichenordner. DANKE <3

    Sabrina

    • Reply
      Jasmin
      17. Juli 2015 at 16:56

      Hallo Sabrina,

      vielen Dank für deine Worte! Es freut mich sehr, wenn ich dir helfen konnte!!!

      Liebe Grüße und eine schöne Zeit in Thailand! <3

  • Reply
    Dan
    25. Juni 2015 at 9:15

    Hey an alle hier, wollte nur ein kleinen Tipp an Inseln da lassen. :)
    War vor 2 Jahren Inselhoppen in Thailand, außer den klassischen Inseln Koh Tao und Koh Phagan ist meiner Meinung ein absolutes muss, auf der westlichen Seite des Landes, die Insel Koh Phayam!!
    Absolute Trauminsel ohne Massentourismus und meist auch ohne Strom! Wir waren 5 Tage bei „Yuppie“ der 10 Jahre lang in Deutschland gelebt und gearbeitet hat bis er mit seinem Bruder ein paar Bretterbuden und Baumhäuser aus Treibholz usw zusammengebaut hat.
    Strom gibt es über ein paar Photovoltaik Platten die auf ein paar Steinen am Meer platziert sind! Absolut zu empfehlen Yuppies Omlette zum Frühstück. Falls es jemand dorthin verschlägt viel Spaß!

    • Reply
      Jasmin
      17. Juli 2015 at 16:53

      Hallo Dan,

      danke für deinen Tipp! Das klingt wirklich sehr, sehr cool und werde ich sicherlich auch mal ausprobieren! Vielen Dank und weiterhin eine gute Zeit auf Reisen!
      Jasmin

  • Reply
    Jenny
    7. Juli 2015 at 11:00

    Hey Jasmin,

    erstmal ein dickes Lob – geniale Seite! Das ist wirklich genau das, was man braucht, wenn man sich als Neuling an Thailand wagen möchte.
    Wie hast du dich denn in Phuket so zurecht gefunden?! Hattest du schon von zuhause aus organisiert, wie du denn weiter auf Koh Phi Phi kommst? (muss man ja, um die Tour nach Maya Bay buchen bzw. erleben zu können).
    Wir wollen Ende Oktober hinfliegen und haben irgendwie etwas Panik davor, dass wir es nicht hinbekommen von A nach B zu kommen. Waren bisher immer mit Reisegruppen unterwegs und wollen uns nun zum ersten mal zu 2 ranwagen.

    Wir wollen von Phuket nach Koh Phi Phi von dort weiter nach Koh Lanta dann nach Krabi, nach Railay und zuletzt je nach Zeit und Muse noch nach Khao Lak.

    Und noch eine letzte Frage: Hattest du schon Unterkünfte ausgesucht oder klappt das vor Ort ganz gut? ;-)

    Über eine Rückmeldung von Dir wären wir sehr Dankbar <3
    Jenny

    • Reply
      Jasmin
      17. Juli 2015 at 16:50

      Hi Jenny,
      nein ich organisiere eigentlich außer meiner ersten Unterkunft in der Regel nichts von Zuhause. Ich kann dich aber beruhigen, es ist wahnsinnig leicht von einer Insel zur nächsten zu gelangen. Es gibt sogenannte Fähren oder Speed Boote, bei denen es manchmal sogar ausreicht dir am selben Tag noch an Ticket zu kaufen. Natürlich ist es wesentlich besser, wenn man ein paar Tage vorher schon ein Ticket kauft, um keine bösen Überraschungen zu erleben. Ausschließlich bei der Fullmoon Party musste man sich schon sehr früh darum kümmern, da hier die Preise dann auch etwas nach oben gingen, das gleiche galt übrigens für die Unterkünfte.
      Bei den Unterkünften sah das etwas schwieriger aus, da ich unbedingt preiswert schlafen wollte und das alleine nicht immer so einfach ist. Trotzdem habe ich immer erst bei der Ankunft eine Unterkunft gesucht und auch immer gefunden. Je nachdem wie wichtig euch eine schöne Unterkunft ist, könnt ihr natürlich auch schon vorher etwas buchen. Ich würde mich dabei jedoch nicht zu sehr festlegen, weil ihr es am Ende vielleicht bereut zeitlich nicht mehr ganz so flexibel zu sein.

      Eure Route klingt ziemlich cool, ich bin mir sicher, dass ihr riesigen Spaß haben werdet und das auch ganz ohne Reisegruppe schaffen werdet!!! :)

      Liebe Grüße
      Jasmin <3

  • Reply
    eva
    18. Juli 2015 at 23:08

    Hallo,
    Ein toller Bericht, danke. Wie sieht es denn mit dem Wetter aus? Wir fahren im August, bin unsicher wegen des Monsun …
    LG Eva

    • Reply
      Jasmin
      7. August 2016 at 21:27

      Wir sind auch in 2 Wochen dort! Bin gespannt, wo genau es uns hin treibt! Habt ihr schon Pläne?

      LG Jasmin

  • Reply
    Sergio
    10. August 2015 at 14:39

    Ein super toller Bericht aus dem Süden Thailands.Und endlich auch mal junge Leute dich nicht nur zum Party machen nach Thailand fliegen sondern sich auch für Land und Leute interessieren.Hut ab dafür sagt http://www.woormle.com

    Ps. sehr gute und ansprechende Bilder bin echt neidisch

  • Reply
    Michaela
    10. Oktober 2015 at 8:22

    Hallo,

    echt tollte tipps, hat mir bei meiner planung echt weiter geholfen. Das einzige was mich stutzig macht ist das mein Reiseführer „lonely planat “ sagt das keine Übernachtungen mehr am „the Beach“ stattfinden dürfen!?
    Weist du was darüber? Bzw hasst du miir nen Namen oder ne Adresse worüber du deinen Trip gebucht hast?

    Viele Grüße

  • Reply
    Jana
    6. Mai 2016 at 20:49

    Hallo :)
    Wir waren vor ein paar Monaten in Thailand backpacken und Koh Tao hat uns definitiv von der Stimmung und allem mit am Besten gefallen. Einzig deiner Meinung zum Railay Beach kann ich überhaupt nicht zustimmen, es war einer der vollsten Strände unseres ganzen Thailand-Aufenthaltes, wo man stark an Spanien erinnert wurde, wegen der ganzen Europäer, die einen sehr üblen Sonnenbrand hatten. Da hatte man nur noch das Bedürfnis, ihnen zu sagen, sie sollen sich doch jetzt bitte aus der Sonne begeben.
    LG

  • Reply
    Jasmin
    7. August 2016 at 21:29

    Hallo, vielen Dank für den informativen Beitrag! Ich bin gespannt auf deine Tipps in „live“ – in zwei Wochen geht es für uns los! Allerdings frage ich mich immer: bei diesen „Geheimtipps“ auf Blogs… das liest doch jeder. Ist das dann noch Geheimtipp?! Bestimmt sind deine Orte auch schon wieder sehr voller als noch vor 2 Jahren… :( LG Jasmin

  • Leave a Reply

    Follow me on Facebookschliessen
    oeffnen